Die Baumaßnahmen rund um den Schrevenpark sind abgeschlossen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Jetzt gibt es sichere und komfortable Wege für den Fuß- und Radverkehr.

Heute hat Robert seinen ersten Tag im Rathaus und checkt auf seinem Weg zur Arbeit direkt mal einen Mobilpunkt aus.

In der Serie „Robert bewegt“ geht Robert regelmäßig Fragen rund um die Mobilitätswende in Kiel auf den Grund. Wie pendle ich am besten in die Stadt? Wie geht es auf der Baustelle voran? Wie halte ich mich in meinem mobilen Alltag fit? Robert rollt, radelt, reist, rockt – alle zwei Wochen auf YouTube und den Social-Media-Kanälen der Landeshaupt Kiel. Seid dabei!

Das Parkverhalten im „Stinkviertel“ versperrt seit Jahrzehnten den Weg für einen faires Miteinander der Verkehrsteilnehmenden. Mit einem neuen Mobilitätskonzept soll das verbessert werden. Im Zentrum steht die Anpassung des Parkverhaltens an die seit Jahrzehnten bestehenden Regeln.

Die Kieler Ratsversammlung ist am 17. November 2022 mit großer Mehrheit der Empfehlung der Gutachter*innen zum System- und Netzentscheid gefolgt und hat sich dafür ausgesprochen, eine Tram in Kiel zu bauen. Darüber hinaus wurden die nächsten Planungsschritte für das Stadtbahnprojekt beschlossen.

In einer gemeinsamen Sondersitzung stimmen die Mitglieder aus vier Ausschüssen am 26. Oktober 2022 darüber ab, ob Kiel der Empfehlung der Gutachter*innen folgen soll und eine Tram bekommen soll – eine Generationsentscheidung für Kiel, ein Milliardenprojekt für die Zukunft mit Potenzial Geschichte zu schreiben und eine Riesen-Investition. 1,2 Milliarden Euro.

Ob Tram oder Schnellbus – das neue hochwertige ÖPNV-System soll durch die Holtenauer Straße führen. So steht es in der Zielvereinbarung, die der Verein „Die Holtenauer e.V.“, die Firma Kersig Immobilien und die Stadt jetzt unterzeichnet haben.

Prof. Dr. Jana Kühl ist Professorin für Radverkehrsmanagement an der Ostfalia Hochschule in Salzgitter und Alumni der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Beim Internationalen Städteforum sprach sie zuletzt in Kiel zur zukunftsfähigen und nachhaltigen Mobilität über die Mobilitätswende.

Bevor es mit dem Großprojekt Tram in Kiel richtig losgeht, bekommt die Stadt erst einmal ihre alte Straßenbahn zurück. Denn ein Hobbybastler hat die Straßenbahn aus dem letzten Jahrhundert nachgebaut – originalgetreu bis ins letzte Detail.