Beiträge

Die Baumaßnahmen rund um den Schrevenpark sind abgeschlossen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Jetzt gibt es sichere und komfortable Wege für den Fuß- und Radverkehr.

Sechs von elf Planungswerkstätten liegen bereits hinter uns – jetzt geht es nach Mettenhof. Am 6. Juni 2024 stellen wir euch die Pläne zur Straßenraumgestaltung für den Abschnitt im Skandinaviendamm und Jütlandring vor. Los geht’s um 18.30 Uhr in der Mensa der Schule am Heidenberger Teich.

Auf zur nächsten Planungswerkstatt: Dieses Mal zeigen wir Euch die aktuellen Pläne für die Straßenraumgestaltung im Abschnitt Schreventeich und Hasseldieksdamm. Am Donnerstag, 21. März 2024, starten wir um 18.30 Uhr in der Mensa der Käthe-Kollwitz-Schule in der Paul-Fleming-Straße.

Kinder im Straßenverkehr.

Seit Mai 2023 hat die Stadt Kiel mit Till Zeyn einen Fußverkehrsbeauftragten. Was genau sein Job ist und was er sich für Kieler Fußgänger*innen wünscht, erzählt er im Interview.

Die Stadtbahnplanung geht voran: Auf Beteiligungsveranstaltungen in den Stadtteilen und in Online-Dialogen können Bürger*innen die aktuellen Entwürfe der Planer*innen diskutieren und Rückmeldungen geben. Was das so besonders macht?  Projektleiter Nils Jänig vom Planungsbüro Rambøll im Interview.

Kiel plant ein neues ÖPNV-System, das das Busnetz ergänzen und entlasten soll. Auf was ist bei der Planung zu achten? Was sind die Vorteile eines solchen Systems? Und wie kann es die Stadt verändern? Ein Blick in Kiels Partnerstadt Aarhus kann einige der Fragen beantworten.

Am 31. August fand im Ostseekai eine Dialogveranstaltung zum geplanten hochwertigen ÖPNV-System statt. Durch die lange Corona-Pause waren viele Menschen gespannt, endlich mal wieder einer Veranstaltung in Präsenz zu erleben. Dabei hörten sie auch dem Vortrag von Helge Dorstewitz aus Luxemburg zu, der von den Planungen und dem Betrieb der dortigen Tram berichtete.

Blick aus der Luft auf die Schleuse des NOK in Kiel.

Die Landeshauptstadt Kiel arbeitet derzeit an einem Projekt zur Digitalisierung des Kieler Fährverkehrs. Ein Teilprojekt beschäftigt sich damit, wie die Querung des Nord-Ostsee-Kanals besonders für den Radverkehr angenehmer zu gestalten ist. Eine kleine Umfrage soll helfen, dieses Teilprojekt möglichst nah an den Bedürfnissen der Menschen umzusetzen.

Im Oktober 2020 hat die Landeshauptstadt Kiel die Planungen für ein neues, hochwertiges ÖPNV-System begonnen. Eine Tram oder BRT-System soll in gut zehn Jahren durch die Stadt fahren. Die Planer haben unter anderem den Auftrag, ein Streckennetz für das neue System in Kiel zu entwickeln. Wir geben einen Einblick in die ersten Planungsschritte.